"Die Mauer fällt für Einsteins geniale

Mathematikerin und Ehefrau"in Zürich

Mileva Maric-Einstein 19.12.1875 (Titel-SRB) - 4.8.1948 (Zürich-CH)

"Einweihung der Gedenktafel am 14.6.2009 - Zürich Nordheim Friedhof"

 

 

 

 

 

Copyright © 2009 · Tesla Society Switzerland

"Hinter jedem erfolgreichen Mann, steht eine kluge Frau!"

 

Nahe dem Haupttor im grünen des Nordheim Friedhofs

 

Marianne Herold - Leiterin Bevölkerungsbehörde Stadt Zürich (Mitte)

Grossen Dank gilt Herrn Hugo Keller, Bild ganz rechts (Leiter Nordheim Friedhof ZH)

der im Juni 2004 Milevas Grab durch alte Skizzen Milevas Grab wiederentdeckt hatte!

 

3'er von rechts: Srdan Sreckovich - Minister der Diaspora Republik Serbien,

ganz rechts Bischof Konstantin der Serbisch-Orthodoxen Kirche Zentraleuropas

 

 

Auf dem Weg vom Haupttor des Nordheim Friedhofs zur Einweihung der Gedenktafel

 

Bischof Konstantin in seiner Materie

 

ca.300 Enthusiasten zu Ehren Einsteins genialer Frau Mileva am Nordheim Friedhof in ZH

 

Tiefe und rührende Blicke. Tänzerinnen im serbischen Traditionsgewand.

 

Serbischer Minister und Botschafter bei der Enthüllung der Tafel für Einsteins genialer Frau Mileva

 

Einweihung nach serbisch orthodoxem Ritus - Bischof Konstantin

 

 

no comment

 

Die Ehrentafel ist ca. 150 Meter entfernt von Mileva Grab, Feld Nr. 9 - Grabnummer 9357

 

 

 

 

2.v. links: Marianne Herold - Leiterin Bevölkerungsbehörde Stadt Zürich.

Frau Herold hatte die Gedenktafel unterstützt und rechtlich beglaubigen lassen.

Foto download im Original - click hier

 

Mit Dank Hugo Keller und Nat Bächtold für das Engagement am Einsteinprojekt

 

 

 

 

 

«Historische Hintergründ

"Wie alles anfing"

 

1. Akt:

Bild: Marianne Herold Leiterin - Bevölkerungsbehörde Stadt Zürich und Momirka Marinkovic -

ehm. serbische Generalkonzulin von Zürich rechts (Foto: 23.6.2004, Nordheim Friedhof)

Die Generalkonzulin Momirka Marinkovic war die Schlüsselfigur, wo den Wunsch

und Antrag an die Stadtbehörde Mitte 2004 für Mileva Tafel einreichte.

"Der Antrag wurden dann Ende 2004 von der Stadtbehörde Frau Marianne Herold erteilt."

Die Generalkonzulin Momirka Marinkovic reichte die Bewilligung an das Ministerium

der Diaspora in Belgrad weiter an den damaligen Minister Vojislav Vukcevic (2004).

Der wiederum zeigte für dieses Projekt kein Interesse!?

 

2. Akt:

Nach dem "Blic" Belgrad Bericht vom 23.Mai 2007

Mai 2006/7 kam die neue Ministerin der Diaspora Milica Cubrilo ins Amt.

Jelena Smiljkovic die Beauftragte und zugleich Tante von Novak Djokovic (Tennisstar)

aus Genf sollte jetzt das Projekt zum Ziel führen. (click hier - Kurir, 27.11.2007)

Die Aussenbeauftragte des Ministeriums zeigte maximales Interesse!

Einige Monate später wurde dieses Ministerium aufgelöst und durch das neue (jetzige) Team ersetzt.

Und wieder stehen alle Papier still,.. bis zum 2.9.2008

 

3. Akt:

Dank der Unterstützung der Zeitung "Blic" Belgrad am 2.9.2008

fand der Bericht offenes Ohr im neuen Ministerium.

Zahvaljujući pisnju lista "BLIC" o problemima oko postavljanja nadgrobne ploče Milevi Marić -Ajnštajn

(Einstein) u Cirihu, sa nama je, odmah po objavljivanju teksta, u kontakt stupio pomoćnik Ministra za dijasporu.

U ime udruženja "Tesla Society" Švajcarska izražavamo posebnu zahvalnost svim srpskim medijima

koji su pratili naš rad i trud u vezi sa otkrićem grobnog mesta Mileve Marić-Ajnštajn.

Posebno se zahvaljujemo listu "BLIC" koji je svojim profesionalnim izveštavanjem

o ovoj temi pokrenuo institucije u Srbiji da reaguju.

Osim toga izražavamo neizmernu zahvalnost gospodinu Draganu Jovanoviću, povereniku Ministarstva za dijasporu

Republike Srbije, koji je od samog početka naše akcije nebrojeno puta kontaktirao razne institucije

Vlade Republike Srbije kako bi ovaj projekat bio sačuvan i stavljen pod okrilje države Srbije.

 

DANKE und HVALA!

 

 

 

 

Milevas Enkel Bernhard (Bild links) verstarb am 30.9.2008 nach langer Krankheit in Bern.

Bernhard und Doris Einstein bei Ihrer Vermählung 1998. (Foto: First Published)

Doris Einstein bedauert uns telefonisch am 11.6.2009, das Sie an den Feierlichkeiten

am Nordheim Friedhof leider aus terminlichen Gründen nicht kommen konnte.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Stv. Minister der Diaspora Vukman Krivokuca (rechts) Realisator

der Einsteintafel in Zürich am 14.6.2009 - "Wir gratulieren aufs herzlichste"

 

 

 

 

 

Aktuell vom 18. Juni 2009

 

 

 

 

Akademisches Treffen im Kulturhaus und Pfarrei von Grossmüster Zürich "die Helferei"

 

 

 

 

Pressemappe (PDF-3MB) - deutsch/srpski, click hier

Verfasser: Isabela Branc - Zürich

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

HOME

 

 

designed, 17.06.2009

7.1.2004 © Tesla Gesellschaft - Switzerland